Grunddaten

Objekttyp: Kletterturm/Sportanlage
Ort: Imst, T
Baubeginn: November 2009
Fertigstellung: August 2010
Bauherr: Bezirkskauptstadt Imst
Bauunternehmen: STRABAG
Projektbetreuung: Würth Hochenburger

Kletterturm Imst

Imst, Tirol | Österreich

Vom 15. bis 18. September 2010 richtet die gesamte Kletterwelt eine Woche lang ihre Aufmerksamkeit auf Tirol, insbesondere auf die Klettermekkas Imst, wenn erstmals Europameisterschaften im Sportklettern in Österreich stattfinden.

Mit Spannung wird bereits die Eröffnung des neuen Outdoor-Kletterturms in Imst erwartet, der Schauplatz sowohl der Eröffnungsfeier als auch der Vorstiegs-und Speedbewerbe bei der Kletter-EM sein wird. Das neue Wahrzeichen der Stadtgemeine Imst ist 20 Meter hoch und bietet mit rund 1.000 m2 Kletterfläche den Topstars der Kletterszene eine atemberaubende Kletterbühne inmitten der Tiroler Bergkulisse.

Wie kann es anders sein, dass dieses Kletter-Monument auf GEOCELL Schaumglasschotter gegründet wurde.

Bodenaufbau:

Erdplanum
Geotextil 150 g/m²
30 cm GEOCELL Schaumglasschotter 1,3:1 verdichtet
PE Folie
40 cm Fundamentplatte